* Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

For more information about HEUMANN PHARMA

 

 

click here

Produktname, Wirkstoff oder PZN suchen:

Hierfür ist Ihr Magen zuständig

Querschnitt Magen

Vorverdauung
Die eigentliche Verdauung findet im Darm statt. Im Magen wird die Verdauung jedoch vorbereitet. Dies betrifft vor allem Eiweiße, die in Fleisch, Wurst und Milchprodukten enthalten sind. Fette hingegen werden weitgehend verflüssigt. Kohlenhydrate passieren den Magen ungehindert.

Abtöten von Bakterien
Der saure Magensaft schützt sehr zuverlässig vor Infektionen, denn er tötet die meisten Krankheitserreger ab. Ein Bakterium, das in der Lage ist, sich geschickt vor der Magensäure zu schützen, ist Helicobacter pylori. Wenn er die Magenschleimhaut befällt, kann dies zu chronischen Beschwerden führen.

Regelmäßige weitere Verdauung
Der Pförtner sorgt am Magenausgang dafür, dass alle Speisen genügend lange im Magen verbleiben und dort mit den Verdauungssäften versetzt werden. Der Nahrungsmittelbrei wird dann langsam und gleichmäßig dem Zwölffingerdarm zugeführt. So kann der Mensch mit wenigen größeren Mahlzeiten pro Tag auskommen.

Weg der Nahrung durch den Magen

Weg der Nahrung durch den Magen

Alles, was wir schlucken, gleitet durch die Speiseröhre in den Magen.

Verschluckte Luft sammelt sich im Fundus des Magens und kann durch Aufstoßen den Magen wieder verlassen.

Getränke fließen die kleine Kurvatur entlang der Schleimhautfalten schnell weiter nach unten.

Größere oder feste Speisebrocken bleiben im Korpus, wo sie von der konzentrierten Magensäure durchtränkt werden und anfangen sich aufzulösen.

Aufgrund der Bewegung des Magens wird die Nahrung so lange durchgemischt und vorverdaut bis sie das Antrum erreicht. Durch sein pulsierendes Öffnen und Schließen schiebt der Pförtnermuskel (Pylorus) den sauren Nahrungsbrei in den Zwölffingerdarm (Duodenum). Dort wird die Säure neutralisiert und die weitere chemische Verdauung setzt ein.

Querschnitt Magen

Häufige Krankheiten des Magens

Sodbrennen und Refluxkrankheit

Ca. 50 % der Deutschen leiden an Sodbrennen. Hinter den Beschwerden des sauren Aufstoßens versteckt sich häufig die „Refluxkrankheit“. Dabei kommt es immer wieder zu Zurücklaufen (Reflux) von saurem Magensaft in die Speiseröhre. Die Magensäure verätzt die empfindliche Schleimhaut der Speiseröhre und führt zu Speiseröhrenentzündung.

Wenn dies häufig geschieht, kann die Entzündung die Entstehung von Speiseröhrenkrebs begünstigen. Zur Therapie von Sodbrennen und Refluxkrankheit gehört die Einnahme von Medikamenten aus der Gruppe der Protonenpumpenhemmer. Bei besonders schwerwiegenden Fällen kann auch ein operativer Eingriff notwendig werden.

Entzündung der Magenschleimhaut (Gastritis)

Man unterscheidet zwischen der akuten Gastritis, die plötzlich und heftig verlaufen kann und bei der oftmals die typischen Symptome (Übelkeit, Mundgeruch, Erbrechen, Völlegefühl, Magendrücken, Appetitlosigkeit) auftreten, und der chronischen Gastritis. Bei dieser bestehen oftmals jahrelange Beschwerden.

Dahinter verbirgt sich ein chronischer Entzündungsprozess, der die Schleimhaut und damit wichtige Funktionen des Magens beeinträchtigt. Zur Behandlung von Gastritis werden Protonenpumpenhemmer eingesetzt.

Magengeschwür (Peptisches Ulcus)

Entsteht durch den Angriff der Magensäure auf die z. B. durch das Helicobacter-pylori-Bakterium geschädigte Magenschleimhaut. In diesem Fall besteht die Behandlung oftmals aus der Kombination eines Protonen-pumpenhemmers mit Antibiotika. Blutende Magengeschwüre werden mit der Magenspiegelung (Gastroskopie) und komplizierte Geschwüre operativ behandelt.

Gutartige und bösartige Tumore

Gutartige Veränderungen der Magenschleimhaut werden vom Arzt ab einer bestimmten Größe entfernt. Bösartige Tumore (Magenkrebs) werden durch bestimmte Ernährungsgewohnheiten, jahrlange chronische Gastritis, Nikotinkonsum und hochprozentigem Alkohol begünstigt.

Ein deutlich höheres Risiko haben Menschen der Blutgruppe A. und insbesondere die nahen Verwandten von Krebspatienten. Die Therapie erfolgt hauptsächlich durch Operationen, heute meist durch die Speiseröhre.

Magen-Darm-Infekt (Gastroenteritis)

Umgangssprachlich Magen-Darm-Grippe, Brechdurchfall oder Bauch-Grippe, wird ganz allgemein eine entzündliche Erkrankung des Magen-Darm-Traktes bezeichnet. Eine Magen-Darm-Grippe geht in der Regel mit Erbrechen und Durchfall einher, hat aber mit der „echten Grippe“ (Influenza) nur wenig zu tun.

Eine Gastroenteritis kann verschiedene Ursachen haben. Die Behandlung besteht in symptomatischen Maßnahmen, da man gegen die Ursachen nicht viel ausrichten kann. Zur Vorbeugung gehören hygienische Maßnahmen z.B. regelmäßiges Waschen der Hände mit Wasser und Seife.

Bitte suchen Sie bei längerfristigen und unbekannten Ursachen von Magenbeschwerden einen Arzt auf!

Magenschutz-Checkliste

Magenschutz-Checkliste

  • Vermeiden Sie Stress und Hektik
  • Gönnen Sie sich regelmäßige Pausen
  • Essen Sie gesund, in kleinen Portionen und über den Tag verteilt
  • Meiden Sie Nikotin, scharfe Gewürze, Kaffee sowie sehr süßes und fetthaltiges Essen
  • Trinken Sie keinen hochprozentigen Alkohol
  • Treiben Sie regelmäßig Sport und bewegen Sie sich an der frischen Luft
  • Beachten Sie die Nebenwirkungen von Schmerz- und Rheumamedikamenten sowie kortisonhaltiger Präparate
  • Lesen Sie die Packungsbeilage sorgfältig und fragen Sie Ihren Arzte oder Apotheker

Wissenswertes rund um den Magen

Wissenswertes rund um den Magen

Der Magen knurrt! Wie kommt das?

Im Magen wird die Nahrung mit Magensäften zu einem richtigen Brei verflüssigt, um Nährstoffe herauszulösen. Macht der Magen Verdauungsbewegungen, obwohl er leer ist, kann es zu Geräuschen kommen – dem Magenknurren.

Ein Paradebeispiel von Flexibilität!

Ihr Magen ist ca. 20 Zentimeter lang, kann sich je nachdem um das 20-fache dehnen und umfasst normalerweise etwa zwei Liter.

Sodbrennenrisiko hoch 7!

Japanische Wissenschaftler fanden heraus, dass das Sodbrennenrisiko um das Siebenfache steigt, wenn zwischen Essen und Schlafengehen weniger als drei Stunden vergehen! (Yashuhiro Fujjwara (Osaka City University) et al.: American Journal of Gastroenterology, Bd. 100, S. 2633).

Hätten Sie das gewusst?

Hätten Sie das gewusst?

Wie lange bleiben diese Speisen wohl in Ihrem Magen?

1) Joghurt, Reis, Fisch, Weißbrot
2) Rührei, Spinat, Bananen
3) Mageres Fleisch, Schwarzbrot, Käse
4) Steak, Hering, Linsen, Bohnen
5) Speck, Schweinebraten, Pommes, Krapfen
6) Schweinshaxe, Gänsebraten, Ölsardinen

Auflösung:
1) ½ Stunden, 2) 2-3 Stunden, 3) 3-4 Stunden, 4) 4-5 Stunden,
5) 6-7 Stunden, 6) über 8 Stunden

Geht das? Im Handstand essen und trinken?

Geht das? Im Handstand essen und trinken?

Dank der Speiseröhrenmuskulatur kann der Mensch in allen Lagen essen und trinken. Bei weitem gesünder aber ist es, seine Ernährungsweise auf den Kopf zu stellen als sich selbst!

Im Handstand essen und trinken?

Patientenbroschüre Magen

Midenin görevleri (Türkische Information)

Ön sindirim

Gerçek sindirim bağırsakda başlar. Mide ise sindirimin ön hazırlığını yapar. Bu işlem bilhassa et, sucuk ve süt ürünlerinde bulunan proteinler için geçerlidir. Yağlar ise kapsamlı bir şekilde sıvılaştırılır. Bununla birlikte karbonhidrat güçlük çekmeden miğdeden akıp gider.


Bakterileri yok eder

Asit içeren mide suyu güvenilir bir biçimde enfeksiyonlardan korur, zira mide asiti çogu mikropları öldürür. Helicobacter pylori ise kendini mide asitinden kurnazca koruyan bir bakteridir. Midenin iç yüzeyinde örtü dokularına saldırdığı takdirde kronik rahatsızlıklara neden ola bilir.


Düzenli ve tekrarlanan sindirim

Mide çıkışındaki bulunan kapaklar yenilenlerin mide de uzun süre kalmasını ve orda sindirim asiti tarafından eritilmesini sağlar. Püreleştirilmiş yemek ise yavas ve düzgün bir şekilde onki parmak bağırsağına ulaşır. Böylece insanlar büyük öğünlere fazla ihtiyaç duymadan bir günü geçire bilir.


Sık rastlanılan mide hastalıkları:

  • Mide yanması ve mide ekşimesi: Alman toplumunun yaklaşık yüzde ellisi mide yanmasıdan şikayetci. Yanma rahatsızlığının arkasında sıkça reflux hastalığına rastlanılır. Bu durumda mide asiti tekrardan yemek borularına dönüşüm yapar, hasas sümük dokusunu inciltir ve yemek borusu iltihabına yol aça bilir. Bu durum sıkça tekrarlandığı takdirde oluşan iltihap yemek borusu kanserinin ortaya çıkmasını tetikler. Mide yanması ve reflux hastalığının tedavisi için proton pompası inhibitörü gurubundan olan ilaçlar kullanılır. Çok daha ciddi durumlarda ise ameliyat bile gerekli olabilir.
  • Mide sümük dokularında iltihab (Gastrit): İki gastrit çeşiti mevcuttur. Birdenbire ortaya çıkan akut gastrit, ansızın ve şiddetli gelişe bilir. Sık sık rastlanılan semptomlar ise şunlar: Mide bulantısı, ağız kokusu, istifra, şişkinlik, mide basıncı ve iştahsızlık. Buna karşılık kronik gastrit genelde yıllarca süren rahatsızlığın birikimidir. Bunun arkasında mide dokusunu ve midenin önemli fonksiyonlarını zedeleyen kronik İltihap süreci bulunmaktadır. Gastritin tedavisi için proton pompa inhibitörleri kullanılır.
  • Mide ülseri: Mide ülseri mide asitinin örneğin Helicobacter pylori tarafından zarar gören mide sümük dokusuna saldırmasıyla oluşuyor. Bu durumdaki en iyi tedavi yöntemi proton pompa inhibitörlerini antibiyotik ile kombine etmektir. Kanayan mide ülserleri endoskopi yöntemi ile tevadi görür. Komplike olan ülser çeşitleri ise ameliyatla tedavi edilir.
  • İyi huylu ve kötü huylu tümör: İyi huylu değişimler belirli bir büyüklükten sonra doktor tarafından etkisiz hale getiriliyor. Kötü huylu tümörleri (mide kanserini) yalnış beslenme alışkanlıkları, yıllarca süren kronic gastrit, nikotin tüketimi ve yüksek dereceli alkol kullanımı tetikliyor. En çok risk atlında olan kişiler kan gurubu A olan insanlar, ayrıca yakın ailensinde kanser vakaları bulunan kimseler. Bu hastalığın tedavisi büyük ölçüde ameliyat ile oluyor, bu girişim çoğu zaman yemek borusundan gerçekleştirilmektedir.


Mideyi koruma listesi

  • Stresden ve telaşdan uzak durun
  • Düzenli aralarla yemek yeyin
  • Sağlıklı beslenin, porsiyonlarınızı küçük tutup gün içerisine dağıtın
  • Sigaradan, acı ve bahartlı yiyecekleren, kahve ve çok tatlı, yağlı ürünlerden uzak durun
  • Yüksek dereceli alkol kullanmayın
  • Düzenli aralarla spor yapın ve temiz havada yürüyüşe çıkın
  • Ağrı ve romatizma ilaçlarının yanetkilerine dikkat edin, ayrıca kortison içeren preparatlarda tedbirli davranın
  • Kullanma kılavuzunu dikkatlı okuyun, sorularınız olduğu taktirde doktorunuza ve eczanenize başvurun

Lütfen uzun süreli ve bilinmeyen şikayetlerde doktorunuza danışın!

 

Bitte suchen Sie bei längerfristigen und unbekannten Ursachen von Magenbeschwerden einen Arzt auf!